Was tun wir?

Das erste von uns unterstützte Projekt ist die vom "Netzwerk für Kindersprache" organisierten Elternkurse zur richtigen Sprachbildung ihres Kindes. Integration von Kindern mit Migrationshintergrund. Wie Helfen Sportklamotten die deutsche Sprache zu lernen? Immer weniger Kinder lernen Schwimmen. Wir unterstützen den Schwimmunterricht für Kindergartenkinder in der Dithmarscher Wasserwelt. Sport ist ein Wichtiger Teil der Kindheit und beeinflusst sie positiv, daher sind wir einer Meinug mit Christian Müller-Wulf und Fördern seine Idee. Neue Welten mit Füßen erobern. Das ist möglich durch den Barfußpark in Albersdorf. 

Kinder- und Jugendstiftung unterstützt das Projekt Lesepaten Grundschule Meldorf OGT

Angegliedert an den Offenen Ganztag (OGT) der Grundschule Meldorf bieten 28 ehrenamtl. Lesepaten sowohl an der Grundschule Meldorf als auch der Gemeinschaftsschule Meldorf sowie im Jugendzentrum 1-2 Std. wöchentlich eine Förderung der Lesekompetenz an. Die Unterstützung richtet sich im Wesentlichen an leseschwache SchülerInnen.

Die ehrenamtlichen Lesepaten haben jeweils ein Bezugskind. Sie werden durch Fachpersonal und Hospitationen auf die Arbeit mit den Kindern vorbereitet. 

Durch die 1:1 Förderung mit sehr persönlicher Zuwendung erfahren die die SchülerInnen eine positive Leseatmosphäre, verlieren die Scheu vor Texten und Büchern, haben schnell Erfolgserlebnisse und gewinnen Selbstvertrauen. Sie werden ermutigt und begleitet die Schülerbibliothek in der Grundschule zu nutzen sowie angegliedert die Stadtbücherei mit ihren Eltern zu besuchen.

Die Kinder- und Jugendstiftung unterstützt dieses Projekt – was zwischenzeitlich auch in Albersdorf angeboten wird – um folgende Maßnahmen umsetzen zu können:

  • Fortbildung für die Lesepaten
  • Anschaffung neues Lesebücher
  • Autoren-Lesung mit manfred Schlüter für die Lesekinder, Eltern und Paten

Kinder- und Jugendstiftung unterstützt die Kinderfahrschule Albersdorf mit 500,00 €

Im Dezember 2018 hatte Herr Eckert, ehrenamtlicher Betreuer der Kinderfahrschule Albersdorf, sich mit der Bitte um eine finanzielle Unterstützung an die Kinder- und Jugendstiftung Dithmarschen gewandt.

In der letzten Sitzung des Vorstandes am 25.02.2019 wurde dieses Projekt nunmehr mit 500,00 € zur Anschaffung neuer Verkehrszeichen für den Verkehrsübungsplatz unterstützt.

Herr Eckert hat es sich zum Ziel gesetzt sein Wissen an die Kinder / Jugendlichen weiterzugeben, damit diese sich sicherer auf der Straße bewegen können. Bisher durfte er mehr als 3600 Kinder auf dem Verkehrsübungsplatz im Dithmarsen Park begrüßen. Der Verkehrsübungsplatz (ehemaliger Exerzierplatz / Dithmarsen Kaserne) wird Herrn Eckert von den Betreibern kostenlos zur Verfügung gestellt. 

Den KITA und Schulen entstehen keine Kosten – Fahrräder Fahrradhelme werden bei Bedarf gestellt. Es stehen 84 Fahrräder für die Ausbildung bereit und es gibt eine enge Zusammenarbeit mit Dithmarschen Bus (zuständig für die Schülerbeförderung in Dithmarschen)denn zu jeder Ausbildung (jeweils Freitag / Ausnahme Ferien / Anfang April bis Ende September) unterstützt ein Busfahrlehrer die Fahrschule. Vor Ort wird die Ausbildung toter Winkel – das richtige ein und aussteigen – Verhalten im Bus gelehrt und geschult, parallel dazu wird die Fahrradausbildung praktisch durchgeführt. 

Dieses tolle Projekt unterstützt die Stiftung sehr gerne und wünsche allen Beteiligten weiterhin einen guten Verlauf und viel Freude bei der Umsetzung.
 

Der Elternkurs „Sprich mit mir von Anfang an!“ ist eine Präventionsmaßnahme zur Vorbeugung von frühkindlichen Sprachauffälligkeiten durch Vermittlung von bislang ungenutzten Sprachförderungskompetenzen in den Familien.

Das Angebot richtet sich an Eltern von Kindern im 1. Lebensmonat bis ca. zum 3. Lebensjahr und deren Angehörige, denn:

"Sprache ist der schlüssel zur Bildung!“

Der Elternkurs erfolgt über drei inhaltlich aufeinander aufbauende Abende. Im Mittelpunkt steht die Wissensvermittlung zur Sprachentwicklung des Kindes mit praktischen Anregungen und Übungen für Sprachspiele sowie die Anleitung zur sprachfördernden Bilderbuchbetrachtung.

Die Kinder- und Jugendstiftung Dithmarschen macht es möglich, dass eine Präventionsmaßnahme zum Thema Sprachentwicklung in Form eines Elternkurses angeboten werden kann. Der Elternkurs „Sprich mit mir von Anfang an!“ wird von der Kinder- und Jugendstiftung über drei Jahre unterstützt und finanziell gefördert.

Die Logopädischen Praxen Lohmeier und Stöfen bieten die Elternkurse im Herbst 2018, 2019 und 2020 an. Ein Elternkurs geht über einen Zeitraum von 3 Wochen und umfasst jeweils eine Veranstaltung pro Woche mit einer Dauer von 90 Minuten.

Die Veranstaltung findet statt in den Praxisräumen Lohmeier, Bahnhofstraße 1c in Heide. (Link zur Karte)

Die Teilnahme ist kostenlos!

Termine 2019: Dienstags 05.11., 12.11. und 19.11. um 19 Uhr,
Termine 2020: Dienstags 03.11., 10.11. und 17.11. um 19 Uhr.

Für Fragen stehen wir Ihnen gern telefonisch zur Verfügung:
04833-429301 (Stöfen) oder 0481-3031 (Lohmeier).
Wir freuen uns auf Sie!
Inga Stöfen und Karin Lohmeier

Die Sprechlust der Kleinsten wecken

"Sprich mit mir von Anfang an" - die Elternkurse zur frühkindlichen Sprachförderung im häuslichen Umfeld sind seit mehreren Jahren bekannt und wurden schon an unterschiedlichen Standorten in Dithmarschen angeboten.

Erschienen in der Dithmarscher Landeszeitung am 06.10.2018

Mehr dazu

Vier Kindergärten in Dithmarschen haben sich dazu entschlossen, dass ihre Kinder Schwimmunterricht in der Dithmarscher Wasserwelt bekommen sollen. Die Arche Noah, der Johannes-Kindergarten, der Kindergarten Lindenstraße und das Stochennest sind davon überzeugt, wie wichtig es ist, dass Kinder schon im frühen Alter das richtige Schwimmen lernen.Die Stadtwerke als Betreiber der Wasserwelt wollen für den Transport der Kinder vom Kindergarten zum Schwimmbad sorgen. Jedoch liegt die dafür benötigte Nachweis eines Gruppenbeförderungsscheins noch nicht vor und bis dieser ausgestellt ist sorgt die Kinder- und Jugendstiftung mit hilfe von Taxen für den Sicheren Transport der Kinder.

Im Februar 2018 konnte das Projekt „Dithmarscher Seepferdchen“ auch im Brunsbüttel realisiert werden. Es haben 10 Kinder aus der Ev. Kita Paulus Süd an der Wassergewöhnung teilgenommen. Die Kosten für den Kurs wurden von der Kinder- und Jugendstiftung, den Eintritt zum Schwimmbad von der Stadt Brunsbüttel übernommen. Der Bademeister, Herr Thomsen, hat mit viel Einfühlungsvermögen und seiner langjährigen Erfahrung die Kinder sehr gut an das Element Wasser herangeführt. Die Kinder sind mit viel Freude in den Bus der Seemannsmission gestiegen um zum wöchentlichen Schwimmkurs zu fahren.

Aufgrund der guten Erfahrungen in der ersten Projektphase werden auch im Jahr 2019 wieder Kurse in Brunsbüttel durch die Kinder- und Jugendstiftung unterstützt.

Hoher Bedarf

Die ersten Schwimmversuche an der Seite der Eltern gehören zu den Kindheitserfahrungen vieler Erwachsener, an denen sie sich gern zurückerinnern. Viele Kinder werden diese Erinnerungen heute nicht haben: Immer weniger von ihnen können schwimmen.

Erschienen in der Dithmarscher Landeszeitung am 11.06.2016

Mehr dazu

Ab ins Wasser

Ab ins Wasser

"Bitte alle zusammenkommen", ruft Schwimmlehrerin Ilka-Carolin Jahnke - und schon setzen sich die Mädchen und Jungen im großen Becken der Heider Wasserwelt in Bewegung. Noch werden sie von ihren Schwimmnudeln an der Oberfläche gehalten, doch die werden bald nicht mehr benötigt.

Erschienen in der Dithmarscher Landeszeitung am 04.03.2017

Mehr dazu

Schwimmenlernen ist wichtig

Schwimmenlernen ist wichtig

Dass das Schwimmenlernen vor allem für Kinder im Grundschulalter und gerade zwischen Nord- und Ostsee wichtig ist, darin sind sich alle Experten einig. Viel zu wenig Kinder können heutzutage schwimmen.

Erschienen in der Dithmarscher Landeszeitung am 16.07.2018

Mehr dazu

Über 100 Kinder gehen in Meldorf an der Christian-Bütje-Schule in DaZ-Klassen (Deutsch als Zweitsprache), häufig haben diese einen Migrationshintergrund und kennen die deutsche Sprache aus ihrem privaten Umfeld nur sehr wenig oder gar nicht. Viele von ihnen sind Analphabeten und müssen Lesen und Schreiben ganz neu lernen. Sobald sie gut genug sind kommen sie auf eine normale Schule mit neuen deutschen Mitschülern. Damit sie vorher vielleicht schon einige von diesen kennen lernen wäre es vorteilhaft, wenn sie möglicherweise in einem Sportverein schon ein paar Freunde gefunden hätten, jedoch hat fast keiner von ihnen eigene Sportklamotten, was den Sport und von den Anderen aufgenommen zu werden nicht einfacher macht.

Wir haben mit Hilfe von der Sportmarke Puma und dem Büsumer Schuhhaus Dau alle Kinder aus diesen DaZ-Klassen mit Trokots, Hosen, Schuhen und Sporttaschen ausgestattet und Kinderaugen zum Strahlen gebracht. Jetzt haben sie nicht nur angemessene Kleidung für den schulischen Sportunterricht, sondern auch für außerschulische Aktivitäten.

Internationale Mannschaft

Internationale Mannschaft

Aufholjagd bei der Schulbildung: 110 Kinder aus aller Herren Länder lernen Deutsch an der Christian-Bütje-Schule. Sie sind eifrig bei der Sache und lernen Lesen, Schreiben und Rechnen, vergrößern in raschem Tempo ihren Wortschatz.

Erschienen in der Dithmarscher Landeszeitung am 27.02.2016

Mehr dazu

Unter unserer Regie ist der Barfußpark in Albersdorf entstanden und wird immer weiter ausgebaut. Seit dem Jahr 2015 kann man über Stock und Stein im Steinzeitpark balancieren und neues herausforderungen annehmen. Immer wieder kommen neue Hindernisse hinzu und vervielfältigen das Angebot. Damit auch Gehbehinderte und Rollstuhlfahrer ihre Kinder oder Enkel auf dem Pfad begleiten können führt ein mehr als 200 Meter langer Weg entlang des Rundparcours. Stefan Carl der Mitglied der Siftung ist hat viel Zeit und Engagement investiert um den Pfad so aufregend wie möglich zu gestalten und hat dabei tatkräftige Unterstützung vom Volksverein Albersdorf erhalten.

Auf freiem Fuß

Auf freiem Fuß

Der Albersdorfer Steinzeitpark ist um eine Attraktion reicher: Am Sonntag ist im Rahmen des internationalen Museumstages der Barfußpfad eingeweiht worden.

Erschienen in der Dithmarscher Landeszeitung am 19.05.2015

Mehr dazu

Neues Detail im Barfußpfad

Neues Detail im Barfußpfad

Zum Abschluss der Saison im Archäologisch-ökologischen Zentrum Albersdorf (Aöza) ist der dort angesiedelte Barfußpfad um ein Detail erweitert worden.

Erschienen in der Dithmarscher Landeszeitung am 19.11.2016

Mehr dazu

Barfuß über Netz und Stein

Barfuß über Netz und Stein

Der von der Kinder- und Jugendstiftung Dithmarschen initiierte Barfußpfad im Steinzeitpark Dithmarschen ist um ein Gerät erweitert worden, auf dem sich die Besucher barfuß probieren können.

Erschienen in der Dithmarscher Landeszeitung am 27.04.2018

Mehr dazu

Bank unterstützt Barfußpfad

Bank unterstützt Barfußpfad

Die Sparkasse Westholstein fördert traditionell ehrenamtlich organisierte Projekte in ihrem Geschäftsgebiet.

Erschienen in der Dithmarscher Landeszeitung am 05.07.2018

Mehr dazu

Neues Gerät im Barfußpfad Albersdorf

Neues Gerät im Barfußpfad Albersdorf

Der Barfußpfad im Steinzeitpark Albersdorf ist um ein Gerät erweitert worden. "Das hört sich erst einmal nicht nach einem großen Wurf an", sagt Stefan Carl, Vorstandsmitglied der Kinder- und Jugendstiftung Dithmarschen.

Erschienen in der Dithmarscher Landeszeitung am 29.09.2018

Mehr dazu

Seit 2016 gibt es eine Handball AG für Mädchen an der St. Georg-Schule.
Bis zum Sommer 2018 fand die AG im Rahmen des Projekts „Schule und Verein“ in Kooperation mit dem MTV Heide statt.

Der Kreishandballverband ermöglichte eine Teilnahme an den Miniturnieren des Kreises.
Es konnten regelmäßig drei Mannschaften zu den Turnieren angemeldet werden.
Für die neue Saison müssen die Mädchen der Jahrgänge 2008/2009 an der Punktspielrunde des Kreises Dithmarschen und Steinburg teilnehmen.

Um den Mädchen das Handballspielen weiterhin zu ermöglichen, ist die Kooperation mit einem Verein nötig. Die HSG Weddingstedt hat hierfür eine Kooperation angeboten und wird die Kosten des Spielbetriebes (Hallenkosten, Meldegelder, Schiedsrichterkosten, Passgebühren) übernehmen.

Die weiteren Kosten für Trikots, Hallenschuhe, Hosen sowie Handbälle wurden von der Kinder- und Jugendstiftung übernommen, so dass dieses Kooperationsprojekt weiter fortgeführt werden kann

Neue Trikots und Bälle

Neue Trikots und Bälle

Seit 2016 gibt es in der St.-Georg-Schule in Heide im Rahmen des Projekts "Schule und Verein" des Landessportverbandes eine Handball-AG für Mädchen.

Erschienen in der Dithmarscher Landeszeitung am 30.11.2018

Mehr dazu

Wir haben Post vom Team erhalten

Wir haben uns sehr über die selbstgemalten Bilder der Mannschaft gefreut.